Banner

Und wieder zwei Punkte dazu

Die zweiten Damen des ASV Dachau haben die Aufgabe gegen den Tabellenvierten SC Kirchdorf gelöst und sich mit einem 27 : 22 Erfolg die nächsten zwei Punkte gesichert. Vanessa Werner warf das erste Tor in der ersten Minute, dann war aber erstmal ein wenig Pause im Angriff. Nach fünf Miunten nahm das Spiel dann wieder Fahrt auf, Belinda Morgott, Isabell Morgott und Eva Walk waren erfolgreich, Elisabeth Grenzmann hatte einen Strawurf gehalten, Dachau führte mit 4 : 0. Aber schon jetzt schlichen sich immer wieder Nachlässigkeiten in der Abwehr ein und auch die Chancenverwertung war nicht optimal, Lattentreffer und eine gut aufgelegte Kirchdorfer Torfrau hatten denn doch etwas dagegen. Die Gäste kamen immer weiter heran, trafen aus dem Rückraum oder vom Kreis und hatten bis zur 28. Minute wieder auf 8 : 7 aufgeschlossen. Ein Tor noch für Dachau und mit 9 : 7 wurden die Seiten gewechselt. Anna Rauh erhöhte nach dem Beginn der zweiten Halbzeit auf 10 : 7, auch wenn Kirchdorf prompt wieder auf 10 : 8 verkürzte, der Doppelschlag von Vanessa Werner zum 12 : 8 war aber sehr wichtig. Kirchdorf kämpfte weiter, aber der Vorsprung Dachaus betrug nun nie weniger als drei Tore. In der 47. Minute hatte sich Dachau dann beim 21 : 14 erstmals auf sieben Tore abgesetzt und dem Spiel die enscheidende Wendung zum Sieg gegeben. Das Torewerfen in den letzen 10 Minuten teilten sich dann Anna Rauh mit zwei und Isabell Gebhard mit vier Treffern. Die Gäste waren auch noch erfolgreich, doch am Erfolg Dachaus, die damit ihren Punktevorsprung vor dem MTV Pfaffenhofen halten, war nicht zu rütteln.

Stenogramm:
Elisabeth Grenzmann TW), Mirjam Köhler (TW), Marina Hoffmann, Bettina Hoffmann, Isabell Gebhardt 4, Anna Rauh 4, Michaela Mertl, Bibi Necula, Isabel Huber, Belinda Morgott 7/5, Vanessa Werner 4, Stefanie Mädel, Isabelle Morgott 4, Eva Walk 4

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: