Banner

Den zweiten Tabellenplatz mit einem Sieg bestätigt

Die dritten Damen haben auch ihr letztes Spiel der Saison erfolgreich absolviert und sich mit einem 22 :16 gegen die SpVgg Erdweg durchgesetzt. Dachau erzielte zwar durch Janine Klapproth das erste Tor, doch dann ging erstmal Erdweg mit 2 : 1, später mit 3 : 2 in Führung. Julia Schlämmer glich zum 3 : 3 aus und dann legte Dachau zu, zweimal Kathi Reich, Sandra Sting und Laura Westermeier, es stand nach 11 Minuten 7 : 3 für den ASV. Die Führung gaben die Damen vom Stadwald nun auch nicht mehr her. Erdweg gab sich aber nicht auf, kämpfte geschickt weiter, konnte den Rückstand bis zur 26. Minute dann mal wieder auf zwei Tore reduzieren. Dennoch die letzten Minuten der ersten Halbzeit reichten Dachau um auf den Pausenstand von 13 : 8 zu stellen. Die zweite Halbzeit war dann mehr oder weniger ausgeglichen, mal hatte Dachau einen Lauf, erhöhte auf 17 : 10, dann kam Erdweg wieder auf, verkürzte später auf 19 : 14. Hätte nicht Isabella Galter zwischen der 46. und 48. Minute zwei Konter entschärft, dann wäre es vielleicht sogar noch spannend geworden. So stellten Viktoria Reitner mit einem weiteren Tor von der Außenposition und Tabea Braun vom Kreis den 7 Tore-Vorsprung wieder her. Da waren nun auch schon 52 Minuten gespielt. Das letzte Tor zum 22 : 16 Endstand war dann ein Strafwurf der Gäste. Mit diesem Erfolg ist der zweite Tabellenplatz bestätigt worden, jetzt heißt es für die dritten Damen abwarten, ob sie den damit möglich gewordenen Aufstieg in die Bezirksoberliga auch wahrnehmen kann.

Stenogramm:
Isabella Galter (TW), Mirjam Köhler (TW), Laura Westermeier 1, Viktoria Reitner 4, Jennifer Bloos, Jessica Zollo, Iris Schweiger 1, Brigitte Hauß, Valea Kreijkamp, Sandra Sting 5/1, Julia Schlämmer 3, Tabea Braun 3, Janine Klapproth 1, Katharina Reich 4

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: