Banner

Vorbericht TSV Ismaning - ASV Dachau

Die ersten Herren des ASV Dachau haben ein schweres Auswärtsspiel vor der Brust, wenn sie am kommenden Wochenende beim neuen Tabellenführer antreten müssen. Dabei reisen die Stadtwaldherren in die Hölle Süd zum TSV Ismaning, der nach furiosen Wochen die Tabellenführung übernommen hat.

Die Truppe um Trainer Tom Eck ist nur sehr gemächlich in das neue Kalenderjahr gestartet, gleich zu Beginn setzte es gegen Würm-Mitte (28:34) und in Ottobeuren (33:27) zwei Niederlagen, die das Team erstmal zurückwarf. Doch es dauerte nicht lange und die Isis fingen sich, starteten eine Serie, die momentan ihresgleichen sucht und erklommen daraufhin die Tabellenspitze. Mit fünf Siegen in Serie hat sich der TSV Ismaning nicht nur nach Minuspunkten an die Tabellenspitze geworfen (Platz 9, 27:9 Punkte), sondern strotzt selbstverständlich auch vor Selbstvertrauen. Der TSV beendete die vergangene Saison in der Nordstaffel bereits unglücklich auf Tabellenplatz 3, der ihnen die Aufstiegsrelegation verwehrte. Aber in dieser Saison stehen die Zeichen voll auf Aufstieg und am kommenden Wochenende wollen die Isis in der Hölle Süd ihre Position verteidigen.

Die Mannen um Trainer Martin Haider hatten nach dem verpatzten Heimspiel vergangenes Wochenende (29:31 gegen Immenstadt) einen schweren Stand. Erst nach gründlicher Aufarbeitung konnte man sich der Vorbereitung auf dieses Spiel widmen, auch in dem Sinne, dass ja noch knapp ein Drittel der Saison zu gehen ist und viele Punkte zu vergeben sind. Die Liga ist enger zusammengerückt und die Stadtwaldherren stehen mittendrin (Platz 7, 18:20 Punkte), weisen zum ersten Mal ein negatives Punktekonto auf und fahren mit drei Niederlagen am Stück nach Ismaning. Nichtsdestotrotz hat man weiterhin alles selbst in der Hand, man weiß um seine Stärken und wird diese in Ismaning vollends ausnutzen müssen, um etwas Zählbares zu holen. Auch der Kader füllt sich nach und nach wieder bis zur vollen Mannschaftsstärke, ein Pluspunkt, um in das letzte Drittel der Saison zu gehen. Aus dem Hinspiel gegen die Isis hat man seine Lehren gezogen (25:30) und man wird mit höchster Konzentration und Leistungsbereitschaft aufwarten müssen, damit man mit dem vor Selbstbewusstsein strotzenden TSV Ismaning mithalten kann.

Die ersten Herren des ASV Dachau freuen sich über jede Unterstützung in diesem Derby und hoffen auf zahlreiche mitreisende Zuschauer!

Anwurf der Partie ist am kommenden Samstag, 04.03.2017, um 19:30 Uhr in der Schulsporthalle Ismaning (An der Torfbahn 5).

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: