Banner

Ein erfolgreiches Sonntagsspiel

Die zweiten Damen des ASV Dachau haben ihr Auswärtsspiel bei MBB SG Manching mit 29 : 14 deutlich für sich entscheiden können und dabei auch noch etwas für ihr Torverhältnis getan. Nach der Niederlage gegen Pfaffenhofen waren die Vorsätze von Trainer und Mannschaft klar, jedes Spiel konzentriert und mit dem Willen zum Sieg anzugehen und alle Chancen konsequent zu nutzen. Das beherzigte die Mannschaft überzeugend von Anfang an, auch weil sich Manching in den letzten Spielen doch gut dargestellt hatte. Die Abwehr stellte Manching vor manche Rätsel und im Angriff klappte fast alles. So waren erst 18 Minuten gespielt, Dachau führte mit 9 : 1, selbst einige ausgelassene Möglichkeiten waren dabei. Dennoch das Spiel war bereits für Dachau entschieden und Trainer Bernd Dreckmann konnte durchwechseln, um allen Spielerinnen adäquate Einsatzzeiten zu geben. So werden auch Neuzugänge wie Isabell Huber und Judith Bürger immer besser eingebunden. Zur Halbzeit war der Vorsprung beim 13 : 6 zwar leicht geschrumpft, aber bis zum Spielende wuchs er dann doch auf 15 Tore an. Ein Lob gab es für Vanessa Werner, die den Angriff organisierte und stets richtige Entscheidungen traf, sowie für Elisabeth Grenzmann im Tor, bei der immer wieder Endstation für die Würfe der Manchinger Angreifer war.
Nach der Niederlage des MTV Pfaffenhofen haben es die Dachauer Damen nun in der Hand, mit konzentrierten Leistungen in den noch ausstehenden Spielen, die Saison als Meister der BOL Altbayern zu beenden

Stenogramm:
Elisabeth Grenzmann (TW), Vroni Marquart (TW) Eva Walk 7, Isabell Gebhard, Bettina Hoffmann 1, Isabell Huber 1, Judith Bürger 2, Belinda Morgott 3, Anna Rauh 3, Hannah Hauger, Nina Walbrunn, Bianca Necula 4, Vanessa Werner 8

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: