Banner

Vorbericht ASV Dachau - TSV Ottobeuren

Die ersten Herren des ASV Dachau haben das zweite Heimspiel in Serie vor der Brust und erwarten zu diesem keinen geringeren Gegner als den aktuellen Tabellenführer. Beim Spiel gegen den TSV Ottobeuren kommt der Spitzenreiter der Landesliga Süd zu Besuch, der seinen Lauf auch in Dachau fortsetzen will.

Die Truppe um Trainer Daniel Berkessel stellt eine auf allen Positionen qualitativ hochkarätig besetzte Mannschaft, die vergangenes Wochenende dank eines enorm knappen Auswärtssieges (25:26 beim TSV Herrsching) den Herbstmeistertitel im Januar feiern durfte. Zuvor gab es im Spitzenspiel gegen den Ismaning einen verdienten Heimerfolg (33:27), somit reist die nächste Mannschaft, die in diesem Jahr noch ungeschlagen ist, an den Stadtwald. Nach einer überzeugenden Hinrunde, abgesehen von wenigen Spielen, in der die Mannschaft auch aufgrund mehrerer Ausfälle nicht ihr komplettes Leistungsvermögen abrufen konnte, gehen die Allgäuer als Tabellenführer in die Rückrunde und wollen vom ersten Spiel an diesen Tabellenplatz festigen (Platz 1, 22:6 Punkte). Hat der TSVO zu Beginn der Runde jegliche Aufstiegsambitionen noch zurückgewiesen, wird er ab jetzt der Gejagte sein und sich mit einigen anderen Mannschaften um den Platz an der Sonne streiten. Den Herbstmeistertitel wollen sie sich mit Sicherheit mit einem Meistertitel vergolden und werden in Dachau versuchen, einen gelungenen Start in die Rückrunde zu feiern.

Die Stadtwaldherren um Trainer Martin Haider haben ihr erstes Heimspiel vergangenes Wochenende in den Sand gesetzt (28:33 gegen die HSG Würm-Mitte), in dem man über die komplette Spielzeit nicht so wirklich in die Partie kam und auch aufgrund einiger Ausfälle nicht die nötige Qualität und Aggressivität auf die Platte brachte. So ist zwar alles noch im Lot, auch dank des Auswärtssieges in Haunstetten zu Jahresbeginn (25:27), dennoch werden die Aufgaben nicht leichter, hat man doch gute zehn Tage nach dem aktuellen Tabellenführer in einem Nachholspiel den Tabellenzweiten zu Gast am Stadtwald. Das Spiel gegen die HSG wurde in der Trainingswoche analysiert, im Plenum war man der einhelligen Meinung, dass am kommenden Samstag eine vollkommen andere Leistung vonnöten sein wird, um im Kampf um die zwei Punkte ein Wörtchen mitzureden. Zu Rückrundenbeginn ist die Liga so ausgeglichen wie eh und je und die Stadtwaldherren wollen um jeden Preis ihren Tabellenplatz festigen (Platz 5, 16:10 Punkte). Wie sich die Mannschaft am Wochenende aufstellt, wird erst das Abschlusstraining zeigen, doch die Stadtwaldherren werden an diesem Heimspieltag alles in die Waagschale werfen, um ähnlich wie im Hinrundenspiel, welches man lange Zeit offen gestalten konnte (29:25), den Favoriten lange zu ärgern und am Ende mit etwas Zählbarem aufwarten zu können.

Die ersten Herren des ASV Dachau freuen sich wie immer über jede Unterstützung der Zuschauer und hoffen, erneut eine so toll besetzte Tribüne begrüßen zu dürfen!

Das Vorspiel bestreiten die ersten Damen des ASV Dachau gegen die HSG Fichtelgebirge (16:30 Uhr).

Anwurf der Partie ist am kommenden Samstag, 28.01.2017, um 18:30 Uhr in der Georg-Scherer-Halle (Gröbenriederstraße 21).

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: