Banner

Mit einem klaren Sieg gestartet

Die zweiten Damen des ASV Dachau haben ihr erstes Heimspiel im Jahr 2017 gegen die SVA Palzing gewonnen und zwar klar mit 36 : 19. Nur im ersten Drittel konnten die Gäste mithalten, dann kam Dachau in Schwung. Das erste Tor der Partie fiel durch Vanessa Werner für den ASV, prompt glichen die Gäste aus, so ging es eben weiter, bis zur 17. Minute. Jeden Vorsprung den Dachau erzielte, auch Eva Walk, Isabell Morgott und Belinda Morgott waren erfolgreich, machte der SVA Palzing wieder zunichte. Die Abwehr Dachaus war noch nicht richtig da und Christine Schredl, beste Gästespielerin mit insgesamt 12 Toren, traf in der ersten Halbzeit neunmal ins Schwarze. Hannah Hauger von außen und Belinda Morgott vom Punkt stellten bis zur 21. Minute auf 10 : 8. Als dann aber endlich das Pass- und Laufspiel zum Tempogegenstoß präziser wurde, da machten Belinda und Isabell Morgott kurzen Prozess und erhöhten auf 13 : 8. in der 23. Minute. Die letzten Minuten der ersten Halbzeit brachten noch drei Tore auf beiden Seiten, mit 16 : 11 wurden die Seiten gewechselt, wobei Bettina Hoffmann für das 16. Tor verantwortlich war. Das erste Tor der zweiten Halbzeit fiel für die Gäste, aber dann folgten 20 Minuten, in denen fast nur derASV Tore erzielte, fünzehn waren es insgesamt, nur drei konnten die Gäste noch erzielen. Die Deckung hatte nun die Haupttorschützin des SVA im Griff, jeder von Miriam Köhler oder Elisabeth Grenzmann gehaltene Ball, jeder Ballgewinn in der Deckung wurde zum Tempogegenstoß genutzt. War es nicht die erste Welle, dann die zweite die zum Erfolg führte. Steffi Mädel und Isabell Gebhard waren vom Kreis erfolgreich, Nina Walbrunn von außen, Louisa Schlesinger traf aus dem Rückraum. Und Judith Bürger, Neuzugang von der HSG Stockstadt/Mainaschaff, führte sich in ihrem ersten Spiel für den ASV Dachau auch gleich mit einem Tor ein. Es waren 54 Minuten gespielt, es stand 31 : 15, da erst gelang es den Gästen wenigstens einmal wieder zwei Tore nacheinander zum 31 : 17 zu erzielen. In den letzten fünf Minuten waren die Damen vom Stadtwald noch fünfmal erfolgreich, mit Bianca Necula reihte sich auch noch die zwölfte Feldspielerin des ASV in die Torschützenliste ein. Zweimal konnten sich auch die Gästespielerinnen noch über ein Tor freuen, doch der Sieg des ASV stand schon lange fest, der erste Platz in der Tabelle bleibt.

Stenogramm
Miriam Köhler (TW), Elisabeth Grenzmann (TW), Bettina Hoffmann 1, Isabell Gebhardt 2, Steffi Mädel 2, Bianca Necula 1, Vanessa Werner 4/1, Hannah Hauger 2, Isabelle Morgott 6, Luisa Schlesinger 2, Eva Walk 4, Belinda Morgott 8/4, Nina Walbrunn 3, Judith Bürger 1

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: