Banner

Eine Niederlage zum Jahresbeginn

Mit einer Niederlage kamen die Bayernligadamen aus Herzogenaurach zurück, sie unterlagen dem Tabellenführer, der TS Herzogenaurach, mit 34 : 29. Ein wenig konnten sie den Favoriten jedoch ärgern, aber es reichte leider nicht. Es waren nur wenige Minuten am Anfang der zweiten Halbzeit, die den ASV entscheidend stolpern ließ. Die erste Halbzeit sah eher ein Spiel auf Augenhöhe. Bis zur 21. Minute wechselte die Führungen, immer wieder war der Ausgleich erzielt worden. Dann konnte sich der Gastgeber erstmals etwas absetzen, in der 26. Minute warfen sie einen vier Tore Vorsprung heraus. Dennoch, eine Entscheidung war das noch nicht, zur Halbzeit beim 18 : 15 hatte sich Dachau wieder genähert und kurz nach Wiederbeginn sogar auf 18 : 16 verkürzt. Doch die ASV-Damen leisteten sich eine Schwächephase, in Angriff und Abwehr. Innerhalb von sieben Minuten warf der TS fünf Tore und hatte sich so auf 23 : 16 abgesetzt, ein Rückstand, den Dachau nicht mehr aufholen konnte. Nach der Auszeit für Dachau kamen die Damen zwar wieder besser in die Spur, aber die Gastgeber blieben in Front. Bis zur 52. Minute war der Vorsprung dann sogar auf acht Tore angewachsen. In der Endphase waren die Damen vom Stadtwald etwas erfolgreicher, mehr als Ergebniskosmetik war es leider nicht.


Stenogramm
Annika Hangleiter (TW),Laura Cuperus (TW), Birgit Surauer, Simone Unger 3, Lisa Schneider 1, Anne Gerhards, Franziska Spatz 9, Sonja Bloos 1, Sarah Gramenz 7/1, Stephanie Unger 4/1, Steffi Weber 3 Sarah Werthmüller 1, Sarah Rocher, Alina Watzlowik

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: