Banner

Die Landesliga kehrt zurück, begleitet von weiteren Spielen

Drei Jugendspiele und vier Begegnungen der Senioren sind am Sonntag das Handballprogramm.

Am Sonntag beginnt die weibliche C-Jugend mit dem Spiel gegen die Mädchen des TSV Indersdorf. Nach dem Erfolg im letzten Heimspiel könnte ein weiterer Sieg folgen, haben doch die Gäste noch nicht punkten können.

Danach kommen die Jungens der männlichen C-Jugend zum Zuge, die sich mit der Mannschaft des SV München Laim auseinandersetzen müssen. Beide Mannschaften haben 6 : 4 Punkte, haben auch beide 138 Tore geworfen, also ziemlich gleiche Voraussetzungen. Mit dem Heimvorteil im Rücken sollte ein Erfolg möglich sein.

Weiter geht es mit dem Spiel der männlichen B-Jugend gegen den MTV Pfaffenhofen, und das ist der Tabellenführer. Nach den bisherigen Erfolgen in der Georg-Scherer-Halle mit zum Teil hohem Sieg, müssen die Dachauer Jungs beweisen, daß sie nun auch gegen den MTV bestehen können.

Die dritten Damen haben die zweite Mannschaft der HG Ingolstadt zu Gast. Die Gäste sind aus der Bezirksklasse aufgestiegen und spielen bisher eine gute Saison, haben sie doch noch kein Spiel verloren. Das gilt aber auch für die Damen des ASV Dachau, so daß es zu einer echten Spitzenbegegnung kommt.

Die zweiten Damen des ASV Dachau stehen vor einer weiteren Bewährungsprobe gegen die SpVgg Altenerding, und auch dies ist eine Mannschaft, gegen sich der ASV immer schwer tat. Aktuell sind die Gäste Tabellenführer, allerdings mit zwei Minuspunkten belastet, da sie bereits ein Spiel mehr bestritten haben als der ASV. Für die Mannschaft von Trainer Bernd Dreckmann heißt es diesmal, sich von Anfang an konzentriert in der Abwehr aber vor allen Dingen auch in den Angriffsaktionen zu präsentieren, um erfolgreich zu sein.

Und dann ist wieder Landesliga angesagt, die ersten Männer treffen auf die zweite Mannschaft des TSV Friedberg. Auch wenn man sich im letzten Heimspiel dem TSV Ismaning beugen musste, in der letzten Saison blieben die ASV-Männer mit einem Heimerfolg siegreich. Mit ordentlichem Selbstvertrauen und höchster Konzentration sowie Motivation wollen die Stadtwaldherren zu Werke gehen, um den Punkt in Herrsching zu bestätigen und den vielen Zuschauern ein tolles Spiel zu liefern.


Und am Schluss des Tages sind wieder einmal die zweiten Herren dran, die die zweite Mannschaft der SpVgg Altenerding erwarten. Das Ziel ist sicher, den beiden Heimerfolgen auch noch einen dritten folgen zu lassen. Wenn man auf ASV-Seite an die Leistungen gegen Karlsfeld und Schleißheim anknüpfen kann, dann wird es für Altenerding eine harte Aufgabe, 2 Punkte vom Stadtwald zu entführen.

zum Archiv

Voncile schrieb am 16.02.2017 um 06:00:52

Kudos! What a neat way of thiinkng about it.

Kommentieren:

Name:
Text: