Banner

Ein Punkt gerettet, dank Isabelle

Die zweiten Damen des ASV Dachau sind der Heimniederlage gegen den MTV Pfaffenhofen gerade noch so in der letzten Sekunde entgangen. Ein trickreich ausgeführter Freiwurf wurde von Isabelle Morgott zum umjubelten 27 : 27 Ausgleich verwandelt. Wie schon erwartet war es eine Auseinandersetzung auf Biegen und Brechen. Vanessa Werner warf das erste Tor für Dachau, prompt glich Pfaffenhofen aus und ging selber in Führung. Luisa Schlesinger glich aus, Eva Walk glich aus, erst als Anna Rauh in der 9. Minute zwei Tore nacheinander warf, da war Dachau wieder mit 5 : 4 in Front. Nun waren es die Gäste, die immer wieder ausgleichen konnten, bis in der 16. Minute Eva Walk auf 10 : 8 erhöhte. Dazwischen war der erste Strafwurf durch Hannah Hauger verwandelt worden und auch Isabell Morgott war von Außen erfolgreich. Dennoch, die Deckung agierte unglücklich, im Angriff wurden immer wieder Ballverluste produziert, dies zog sich so auch mehr oder weniger durch das ganze Spiel. Der Vorsprung wurde zwar auch mal auf drei Tore erhöht, Sicherheit brachte das nicht ins Spiel der Dachauer Damen. Immer wieder kamen die Gäste aus dem Rückraum oder über Außen zu Torerfolgen, verkürzten nach dem 14 : 11 wieder auf 14 : 13, bis Vanessa Werner im letzten Angriff vor der Pause das 15 : 13 erzielen konnte. Gleich nach dem Anpfiff vereitelte Miriam Köhler im Tor eine klare Chance der Gäste, es sollte ihr noch öfter gelingen, und Eva Walk und Anna Rauh erhöhten auf 17 .: 13. Aber das war nicht genug, denn wieder verkürzten die Gäste recht schnell. Auch die weiteren Tore von Isabelle Morgott, Hannah Hauger und Vanessa Werner brachten zwar in der 40. Minute wieder beim 20 : 16 eine vier Tore Differenz als aber wieder zuviele Bälle im Angriff verloren gingen, nur noch Anna Rauh in der 45. Minute traf, da konnte Pfaffenhofen das Spiel umdrehen. In der 50. Minute hatte der MTV mit 22 : 21 die Führung übernommen. Louisa Schlesinger und Eva Walk gelang der jeweilige Ausgleich, mit zwei Toren in Folge sogar in der 56. Minute wieder die Führung für den ASV. Doch auch Pfaffenhofen warf zwei Tore nacheinander, 59. Minute, 26 : 25 für den Gast. Die letzte Minute brach an, Eva Weber warf den 26 : 26 Ausgleich, Pfaffenhofen prompt die erneute Führung. Noch waren 15 Sekunden zu spielen. Eva Walk brach in die Deckung ein, Freiwurf und Team Timeout, verbleibende Spielzeit fünf Sekunden., Die Damen stellten sich zum Freiwurf an der halblinken Position auf, Isabelle Morgott, in der Mauer positioniert bekam den Ball, warf und traf. Ein Punkt war gerettet, der die Führungsposition bedeutet, noch ohne Niederlage.


Stenogramm:
Elisabeth Grenzmann (TW), Miriam Köhler (TW), Marina Hoffmann, Bianca Necula, Stefanie Mädel, Nina Walbrunn, Anna Rauh 5, Vanessa Werner 4, Hannah Hauger 4/3, Isabelle Morgott 4, Louisa Schlesinger 3, Eva Walk 7, Isabell Gebhard, Isabell Huber

zum Archiv

Budd schrieb am 16.02.2017 um 05:53:46

Okay I'm coedcninv. Let's put it to action.

Kommentieren:

Name:
Text: