Banner

Der erste Heimspieltag in eigener Halle

Drei Seniorenspiele am Samstag und ein Jugend- und zwei weitere Seniorenspiele am Sonntag stehen auf dem Programm.

Das erste Spiel bestreiten die dritten Damen des ASV, die die SG Moosburg zu Gast haben. Die Gäste sind Aufsteiger aus der Bezirksklasse West, sie haben die Qualifikation der Zweiten klar gegen Schrobenhausen gewonnen. Spiele gegeneinander hat es noch nicht gegeben so daß beide Mannschaften Neuland betreten. Die ASV Damen hatten die letzte Saison als Vierter beendet, ein erster Heimsieg sollte doch möglich sein.

Beim zweiten Spiel sind die Bayernligadamen dran, die den TSV Ottobeuren empfangen, die Mannschaft des TSV beendete die letzte Saison auf dem sechsten Tabellenplatz. Das Heimspiel der letzten Runde konnte der ASV gewinnen, der Erfolg wurde hart erkämpft.. Während Ottobeuren am letzten Wochenende spielfrei war, sind die Damen vom Stadtwald mit einem Unentschieden in die neue Spielzeit gestartet. Das Ziel ist natürlich, das erste Heimspiel auch mit einem ersten Sieg zu krönen, aber ist wird wohl ein schweres Spiel werden.

Eher ein Spiel mit Unbekannten haben am Ende die ersten Herren auszutragen. Mit dem TSV Vaterstetten gibt der Aufsteiger aus der BOL Oberbayern seine Visitenkarte am Stadtwald ab. Die Gäste haben ihr erstes Landesligaspiel in Herrsching absolviert und dort ein Remis erzielt. Nach der Auswärtsniederlage in Ottobeuren heißt es nun für unsere Herren an die Heimstärke der letzten Saison anzuknüpfen und zu punkten.

Der Sonntag beginnt mit einem Spiel der männlichen C-Jugend, die die Jungs des TS Jahn München zu Gast hat. Neue Spielzeit, neue Mannschaft, mal sehen wie sich das anläßt. Ein Heimerfolg wäre doch ein guter Start.

Das gilt auch für die zweiten Herren, die danach in die Bezirksligasaison starten. Der erste Gegner ist durchaus auch eine ernste Herausforderung auf dem Weg zum Klassenerhalt. Mit der SSG Metten, letztes Jahr noch in der BOL, kommt eben einer der Favoriten auf den Aufstieg an den Satdtwald. Mal sehen, wie sich die neuformierte Dachauer Mannschaft gegen die Routiniers aus der Klosterstadt um Zpynek Karasek schlägt.

Das letzte Spiel ist eine Begegnung die es so auch in der letzten Saison gab. Die vierten Herren erwarten die zweiten Herren des MTV Pfaffenhofen. Vor allen Dingen zu Hause fiel der Sieg in der letzten Runde doch recht deutlich aus. Eine Wiederholung, ein erfolgreicher Start in die neue Saison, das wäre dochein guter Abschluss am Sonntag.

zum Archiv

Andie schrieb am 15.10.2016 um 06:25:38

If you want to get read, this is how you shloud write.

Kommentieren:

Name:
Text: