Banner

Heimnimbus gewagt, Gäste besiegt

Die vierten Damen des ASV Dachau revanchierten sich mit einem 25 : 21 für die Niederlage beim MTV Ingolstadt und schickten die Gäste ohne Punkte zurück an die Donau. Der Spielbeginn sah allerdings ganz anders auf, die Gäste starteten wie die Feuerwehr und führten nach vier Minuten mit 4 : 0. Das erste Tor für Dachau erzielte Chrstina Weidlich in der fünften Minute und von da an hielten die ASV Damen mit, ohne zunächst wirklich den Rückstand aufholen zu können. Zwar erzielten nun auch Sabrina Reinisch, Daniela Hensle, Christine Schlemmer und Isabell Schuk weitere Tore, doch in der 22 Minute führte Ingolstadt dennoch mit 12 : 7. Wie aus heiterem Himmel wendete sich das Blatt, Sabine Kräutlein im Tor hielt erstmal alles was auf sie zukam, setzte ihre Mitspielerinnen zu erfolgreichen Tempogegenstößen in Szene, und die Deckung stand auch sicher. Dreimal war Bettina Glück erfolgreich, Sabrina Reinisch und Daniela Hensler ebenfalls und damit war das Spiel zum Pausenpfiff beim 12 : 12 wieder ausgeglichen, gewissermaßen „Alles auf Anfang“. Das erste Tor in der zweiten Halbzeit fiel für die Gäste, dann aber machte Dachau so weiter, wie sie die erste Halbzeit beendeten. Zehn Minuten Spielzeit, fünf Tore, davon zwei durch Susanne Maier, kein Gegentor, Dachau führte mit 18 : 13 und hatte schon längst das Spiel und den Gegner im Griff. Bis zur 50. Minute bauten die Damen den Vorsprung auf sieben Tore aus. Dann ließ man es etwas ruhiger angehen, die Deckung war nicht mehr ganz so aufmerksam, so daß Ingolstadt wieder häufiger zum Torerfolg kam. Bianca Schwaiger verwandelte noch ein Strafwurf, Nicci Kühn kam zum letzten Torerfolg für Dachau. Die letzten zwei Tore für die Gäste konnten die Freude über den Sieg, an der alle Spielerinnen ihren Anteil hatten, nicht trüben. „Es war ein Spiel, das durchaus auch der Bezirksliga würdig gewesen wäre“ so Trainerin Christine Albrecht. Dem ist nichts hinzuzufügen.


Stenogramm
Sabine Kräutlein (TW) , Christina Weidlich 5, Nicci Kühn 1, Bettina Glück 3, Sabrina Reinisch 6, Christine Schlemmer 2 Daniela Hensle 3, Sandra Mertl, Julia Strecker, Marina Zeif, Bianca Schwaiger 1/1, Isabell Schuk 2, Martina Hartberger, Susanne Maier 2

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: