Banner

Auf gehts, die Spiele gehen weiter

Allen Gästen und Angehörigen des ASV Dachau ein frohes und gesundes Neues Jahr 2016

Zwei Jugendspiele und vier Seniorenspiele stehen auf dem Programm. Auswärts müssen die 1. Herren, die 4. Damen und die weibliche A-Jugend antreten.

Die männliche C-Jugend beginnt den Spieltag, zu Gast ist der SC Kirchheim. In dieser Saison hat es noch kein Spiel gegen die Gäste gegeben, so daß die Jungs Neuland betreten. In derTabelle steht Dachau besser da, ein Erfolg wäre doch ein guter Start.

Das gilt auch für die weibliche C-Jugend, die als Gast den TuS Fürstenfeldbruck erwartet. Die Dachauer Mädchen haben zwei Spiele gewonnen, die Gastmannschaft erst eins. Ein Heimsieg wäre doch ein toller Einstand.

Die zweiten Damen setzen den Spieltag mit dem Spiel gegen die SVG Burgkirchen fort. Die Gäste sind Aufsteiger und haben sich auch ganz gut in der BOL etabliert. Für die Dachauer Damen heißt es nun, nach der Niederlage in Pfaffenhofen, wieder in die Erfolgsspur zurück zu finden, um mit einem positiven Erlebnis ins Jahr zu starten.

Danach ist wieder Bayernligazeit, die ersten Damen erwarten den TSV Winkelhaid zum letzten Spiel der Hinrunde. Die Gäste zeigten schon in der letzten Saison einen Abwärtstrend. Beide Spiele gewannen die Dachauer Damen, in Winkelhaid knapp, zu Hause deutlich. In diesem Jahr setzte sich der Niedergang des TSV, mit nur zwei Siegen ist man nun am Tabellenende angelangt. Dennoch, auch gegen diese Mannschaft muss erst einmal gespielt werden, Favorit ist Dachau auf jeden Fall.

Die dritten Damen des ASV Dachau bekommen es danach mit dem TV Dingolfing zu tun.. Die Gäste sind aus der Bezirksklasse Ost aufgestiegen und belegen derzeit den neunten Tabellenplatz. Da sind die Dachauer Damen als Tabellenvierte doch besser platziert. Ein Sieg gegen die Gäste sollte doch möglich sein, wäre das doch ein guter Abschluss der Hinrunde.

Das letzte Spiel des Tages bestreiten dann die zweiten Herren, die sich mit dem ETSV 09 Landshut auseinandersetzen müssen. Die Gäste aus Landshut sind unberechenbar ist. Zwar stehen die 09er auf dem 9. Platz und haben nur einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegsränge, sie konnten aber auch schon Ausrufezeichen setzen. Auf Dachauer Seite muss man zwar wieder ein paar Spieler ersetzen, dennoch wird man das Handball spielen aber nicht verlernt haben und versuchen an die gute Vorrunde anzuknüpfen.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: