Banner

Das letzte Auswärtsspiel war ein Sieg, der vierte Platz gesichert

Die dritten Damen des ASV bendeten die Punktrunde in diesem Jahr mit einem 23 : 17 Auswärtserfolg bei der zweiten Mannschaft des TSV Schleißheim. In der ersten Halbzeit kam die Heimmanschaft aber besser in Schwung, sie führte schnell mit 4 : 1 und Trainer Andreas Reuschel sah sich gezwungen, früh eine Auszeit zu nehmen. Die Ansprache zeigte Wirkung, die ASV Damen fingen sich wieder und spielten nun munter mit. So verringerten sie den Rückstand und als die erste Halbzeit zu Ende war, da führten die Schleißheimer Damen nur noch mit 10 : 9. Dennoch, das Pausenfazit war, „Das Spiel kann noch besser gestaltet werden.“ Und die Stadtwalddamen hielten sich daran, sie glichen beim 11 : 11 aus, gingen mit 15 : 13 in Führung. Da konnten der TSV dann nicht mehr mithalten, auch wenn sie gegen die drohende Niederlage kämpften und spielerisch nicht schlechter waren. Dachau setzte sich auf 20 : 15 ab und das Spiel war für die Gäste entschieden. Der Vorsprung wurde sogar noch etwas ausgebaut, denn der ASV hatte am Schluß das bessere Stehvermögen. So geht die Mannschaft als Aufsteiger auf einem guten vierten Platz in die kurze Pause. Der Klassenerhalt ist zwar noch nicht gesichert, aber die Voraussetzungen sind gut.

Stenogramm:
Ncole Hantsch (TW), Isabella Galter (TW), Anna Mannel, Brigitte Hauß, Iris Schweiger 6, Jessice Schwarzmeier, Stephanie Thurner 2, Julia Zotz, Julia Schlämmer 5, Katharina Reich 3/1, Sandra Sting 5/2, Laura Westermeier, Stephanie Helf 2, Jennifer Bloos

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: