Banner

Vorbericht ASV Dachau - TSV Simbach

Am kommenden Wochenende steht für die ersten Herren des ASV Dachau das letzte Saisonspiel des erfolgreichen Jahres 2015 an. Mit dem TSV Simbach ist eine Mannschaft zu Gast, die zwar im Kern aus vielen jungen Spielern besteht, dennoch aber langjährige Bayern- sowie Landesligaerfahrung mitbringt und als höchst interessant einzuschätzender Kontrahent gilt.

Die Gäste vom Inn haben bisher eine durchwachsene Saison hinter sich. Die Mannschaft um Trainer Elmar Voll wurde vor Saisonbeginn von vielen Trainern und Spielern als aufstrebende Truppe angesehen, die sich auf den vorderen Rängen platzieren wird. Und das nicht zu Unrecht, immerhin besteht die Simbacher Truppe aus vielen jungen Spielern, die eine sehr gute Entwicklung genießen und bis vor wenigen Jahren noch Bayernligaluft schnuppern durften. Doch gleichbedeutend mit dem Start der Saison kam das Pech hinzu, wichtige Leistungsträger verletzten sich und so mussten die Innstädter lange Zeit auf Erfolgserlebnisse warten. Zwischendurch blitzte zwar immer wieder ihr Leistungsvermögen auf (u.a. ein Unentschieden beim TSV Niederraunau), doch der erste Saisonsieg blieb ihnen lange vergönnt. Erst vor zwei Wochen gelang ihnen ein Coup beim TV Immenstadt (29:30), das dadurch gewonnene Selbstvertrauen führte prompt zum ersten Heimsieg der Saison eine Woche später (31:28 gegen den Eichenauer SV). Der TSV Simbach kommt also mit zwei Siegen in Folge in die Georg-Scherer-Halle und wird nichts unversucht lassen, weitere zwei Punkte einzufahren, um ihren Tabellenplatz vor der Winterpause zu verbessern (Platz 12, 6:16 Punkte).

In der Tabelle etwas weiter vorne angesiedelt sind weiterhin die Stadtwaldherren um Trainer Martin Haider (Platz 6, 11:11 Punkte), doch das Feld ist wieder etwas enger zusammengerückt und die Landesliga Süd sehr ausgeglichen. Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende bei der SG Süd/Blumenau (34:31), die sich aufgrund des erfolglosen Kraftaktes und des mehrmalig versuchten Comebacks trotz größeren Rückständen als die wohl bitterste Niederlage im bisherigen Saisonverlauf anfühlt, haben sich die ersten Herren in den Trainingseinheiten den Frust wegtrainiert und mussten sich dann sehr schnell mit dem kommenden Spiel auseinandersetzen. Der Fokus liegt zu einhundert Prozent auf dem letzten Heimspiel im erfolgreichen Kalenderjahr 2015, welches mit dem Aufstieg in die Landesliga begonnen hat und mit zwei Punkten gegen den TSV Simbach enden soll. Dass dies kein leichtes Unterfangen wird, ist allen Beteiligten bewusst und so müssen die Stadtwaldherren mit höchster Konzentration und vollem Einsatz aufwarten, um die Punkte am Stadtwald zu behalten. Am Samstag treffen zwei Mannschaften aufeinander, die sich alles abverlangen werden und spielerisch gute Elemente auf die Platte bringen können. Auf der einen Seite die Dachauer, die nach der bitteren Pleite in Blumenau Wiedergutmachung betreiben und einen versöhnlichen Jahresausklang schaffen wollen, auf der anderen Seite die Simbacher, die ihre kleine Serie ausbauen und ihr wiedergewonnenes Selbstvertrauen in Punkte umzumünzen versuchen. In jedem Fall dürfen sich die Zuschauer auf ein schnelles und hoch interessantes Duell freuen.

Für das leibliche Wohl ist erneut bestens gesorgt, zum Jahresausklang werden wieder warme Speisen und Glühwein angeboten. Die ersten Herren des ASV Dachau freuen sich auch zum letzten Heimspiel des Jahres über jede Unterstützung ihrer treuen Fans, Freunden und Bekannten.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: