Banner

Spannende Spiele sind zu erwarten, besonders am Samstag.

Am Samstag stehen fünf Spiele auf dem Programm. Am Sonntag sind dann nochmal zwei weitere Seniorenspiele auszutragen.

Den Anfang am Sonntag macht die weibliche A-Jugend, mit dem TSF Ludwigsfeld kommt ein direkter Konkurrent um den Meistertitel in die Georg-Scherer Halle. Beide Mannschaften haben 10:2 Punkte, aber nur der Sieger wird am Ende ganz oben in der Tabelle stehen. Die Mädels werden hochmotiviert zu Werke gehen und sich von ihrer kämpferischsten Seite zeigen.

Weiter geht es mit den dritten Herren, die als erste eine Mannschaft des SC Eching zu Gast haben, nämlich die zweite Mannschaft der Gäste. Nach dem klaren Sieg gegen den Tabellenzweiten TSV Rottenburg scheint bei den ASV Herren alles rund zu laufen. Da sie den Anschluss an die Spitzengruppe der Bezirksklasse aber nicht verlieren wollen muss der nächste Sieg gegen den eingefahren werden.

Und dann ist wieder Landesliga der Herren angesagt, die ersten Herren treffen auf den TV Memmingen und wollen weiterhin wichtige Punkte in der Landesliga Süd sammeln, um nicht in die untere Tabellenhälfte ab zu rutschen. Sechs Niederlagen in Folge doch auch zwei Siege in den letzten beiden Spielen haben die Gäste zu verzeichnen. Der TV Memmingen ist eine sehr erfahrene Mannschaft und darf trotz des Tabellenstandes auf dem dreizehnten Platz nicht unterschätzt werden. Dennoch verkauften sich die ASV Herren in eigener Halle immer sehr gut und mit einem lautstarkem Publikum im Rücken wollen sie alles daran setzen die 2 Punkte in Dachau zu behalten.

Auch das nächste Spiel, Bayernliga Damen, verspricht Spannung pur, denn es kommt zum Spitzenspiel ASV gegen HSV Bergtheim. Die Gäste haben in dieser Saison noch kein Spiel verloren und führen die Tabelle mit 18 : 0 Punkten an. Zwei knappe Erfolge zu Saisonbeginn, aber eben auch sieben klare Erfolge in den anderen Spielen die beeindruckende Bilanz. Die Brisanz liegt in folgendem, gewinnt Dachau haben sie den Rückstand auf einen Punkt verkürzt und bleiben den Gästen eng auf den Fersen, gewinnt Bergtheim, so können sie den Vorsprung auf die folgenden Mannschaften auf fünf Punkte erhöhen. Aber Dachau hat auch einen Heimnimbus zu verteidigen, noch sind sie in diesem Jahr zu Hause ungeschlagen. Für ein spannendes Bayernligaspiel sind damit die Bedingungen gegeben und die Mannschaft wird sicher alles daransetzen, sich mit einem Heimsieg zu belohnen

Als letzte Mannschaft spielen dann die zweiten Herren gegen den SC Eching, der auf dem zweiten Tabellenplatz rangiert. Die Dachauer Herren, derzeit auf dem fünften Platz müssen weiter wichtige Punkte zum Klassenerhalt sammeln. In dieser Liga kann jeder gegen jeden gewinnen und nach der Niederlage letzte Woche gegen Altenerding sind die Männer heiß auf Wiedergutmachung.

Am Sonntag beginnt dann die männliche D-Jugend und auch hier kommen die Gäste vom SC Eching. Es ist das Duell Erster (ASV) gegen den Zweiten (SC Eching).Im Falle eines Sieges würden sich die Jungs an der Spitze absetzen. Es wird also sehr spannend, denn die Echinger wollen sich natürlich nicht so leicht abschütteln lassen.

Den Abschluß machen dann die dritten Damen, der Gegner ist, Überraschung, der SC Eching. Die Echinger Damen sind aus der Bezirksoberliga abgestiegen und haben, nach anfänglichen Niederlagen, doch schon drei Erfolge erzielen können und sind derzeit auf dem siebten Tabellenplatz zu finden. Die ASV Damen sind Dritte, wollen sie am Spitzenduo dranbleiben, dann sollten sie dieses Spiel gewinnen. Können sie über die komplette Spielzeit ihre Leistungsmöglichkeiten abrufen, dann sollte doch eigentlich ein Erfolg möglich sein.

Alle Mannschaften freuen sich über zahlreiche Unterstützung!!!

Und auswärts wird auch gespielt, zwei Mannschaften des ASV gehen auf Reisen.

Die zweiten Damen treten am Samstag den 28.11. um 14:30 beim TSV Simbach an. Die Simbacher Damen sind zweimal nacheinander aus der Bezirksklasse über die Bezirksliga mit hervorragenden Ergebnissen in die Bezirksoberliga aufgestiegen. Es ist eine junge Mannschaft, auf die der ASV trifft, die Punkte aus Simbach zu entführen wird sicher keine leichte Aufgabe werden.
Am Sonntag fährt dann noch die weiblche C-Jugend nach Eichenau, eine schwere Aufgabe, denn´der SC Eichenau ist Tabellenführer.

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: