Banner

Schwach gespielt und doch gewonnen

Die dritten Damen haben das Spiel gegen die zweite Mannschaft der SpVgg Altenerding gewonnen und zwei Punkte mit an den Stadtwald gebracht. So bleiben sie auf einem dritten Tabellenplatz, aber es war wohl nicht so ganz das Spiel, das die Damen eigentlich hätten abliefern können. Nach einem etwas zähen Auftakt, bei dem die Altenerdinger Damen das erste Tor erzielten, kamen die ASV Damen in Schwung. Über 2 : 2 gingen sie dann bald mit 6 : 2 in Führung und bis zum Halbzeitpfiff hatten sie sich gar auf 14 : 5 abgesetzt. Bereits da waren einige Chancen ausgelassen worden, die Führung hätte höher sein können. Die zweite Halbzeit sah dann aber eine Heimmannschaft, die sich gegen eine weitere Niederlage stemmte. Trotz der Warnung in der Halbzeit, Dachau ließ es zu, dass der Rückstand verringert wurde, es lief einfach nicht mehr viel zusammen. Über 15 : 8 ließ man die Spielvereinigung bis auf 19 : 14 herankommen. Erst in der Endphase des Spiels konnte man dann den 22 : 17 Erfolg sicherstellen. Gegen stärkere Mannschaften darf man sich so einen Hänger sicher nicht erlauben.

Stenogramm:
Nicole Hantschk (TW), Isabella Galter (TW), Anna Mannel, Jennifer Bloos 2, Katharina Reich 2, Sandra Sting 9/4, Julia Schlämmer 4, Iris Schweiger 2, Jessica Schwarzmeier 1/1, Stephanie Thurner, Julia Zotz, Stephanie Helf 2, Laura Westermaier

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: