Banner

Gut gekämpft, leider doch verloren

Den drittten Damen des ASV Dachau ist es leider nicht gelungen, die Gäste aus Manching zum Stolpern zu bringen, aber weit war man nicht davon weg. Mit 26 : 24 besiegte der Tabellenführer den ASV und bleibt damit unangefochten an der Spitze. Es war dennoch in weiten Strecken ein ausgeglichenes Spiel. Die Gäste gingen mit 3 : 1 in Führung, Dachau konnte zum 4 : 4 ausgleichen. Doch die Gäste legten immer wieder ein Tor vor, so ging das bis zum 10 : 11 in der 25. Minute. Dann gab es doch einen Schwächephase und Manching setzte sich bis zur Halbzeit auf 15 : 11 ab. Aber nach dem Wiederbeginn konnte sich Manching nicht wirklich absetzen, gestützt auf eine überragende Isabella Galter im Tor schickte sich Dachau an, den Rückstand aufzuholen, über 17 : 19 und 20 :21 gelang dies auch. Als Dachau dann sogar in der 55. Minute beim 23 : 22 erstmals in Führung lag, da schien ein Erfolg möglich zu sein. Leider unterliefen einige leichte Fehler, dazu kam eine Zeitstrafe, und die Gäste nutzten ihre Chance, um das Spiel noch umzudrehen. Alles im allen war es dennoch eine gute Leistung bei dem die bisher beste Mannschaft der Bezirksliga sich durchaus verdient durchsetzen konnte. Mit den erreichten 6 : 4 Punkten aus den absolvierten Spielen und dem Tabellenplatz ist die Mannschaft im Soll.

Stenogramm:
Nicole Hantschk (TW), Isabella Galter (TW), Anna Mannel, Jennifer Bloos 2, Brigitte Hauß, Katharina Reich, Sandra Sting 10/7, Julia Schlämmer 3, Iris Schweiger 2, Viktoria Reitner 1, Daniela Augustin 1, Stephanie Thurner 2, Julia Zotz, Stephanie Helf 2/1

zum Archiv

Es sind zu diesem Bericht noch keine Kommentare vorhanden...

Kommentieren:

Name:
Text: